Loading...
Vereinsorgane2018-07-21T10:28:34+00:00

Der Vorstand

Dr. Oliver Prause
Vorsitzender

Dr.-Ing. Oliver Prause studierte Maschinenbau und promovierte in Werkstoffwissenschaften an der TU München. Nach mehreren operativen Führungsaufgaben ist er seit vielen Jahren für die Umsetzung von ganzheitlichen Wertschöpfungssystemen in Unternehmen verantwortlich. Weiterhin ist er als Dozent für Wertschöpfungsmanagement tätig. Er ist Gründer und Vorstandsvorsitzender des „Institut für Produktionserhaltung e.V.“

Klaus Weßing
Stellvertreter

Klaus Wessing hat nach seinem Maschinenbaustudium in einem internationalen Konzern vielfältige Führungsaufgaben mit den Schwerpunkten Entwicklung, Produktion und Supply Chain Management wahrgenommen. Bei einem Hersteller für mobile Kommunikationsgeräte baute er internationale Fertigungs- und Logistiknetzwerke auf. Aktuell setzt er als Chief Operating Officer und Betriebsleiter sein Erfahrungswissen im Wertschöpfungsmanagement um.

Dr. Jürgen Feuerstein
Schatzmeister

Dr. Jürgen Feuerstein (Jahrgang 1958) studierte Chemie an der Universität Heidelberg und promovierte in Biochemie an der Medizinischen Hochschule Hannover. Er begann seine berufliche Karriere bei Boehringer Mannheim GmbH und setzte seinen Weg fort bei Roche Diagnostics, Scil Diagnostics, Berlin Chemie AG und Guerbet GmbH. Derzeit ist er Geschäftsführer der b.e. imaging GmbH in Baden-Baden, sowie CEO der SPL medical BV in Nijmegen. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt bei Business Development und Marketing, sowie der Internationalisierung.

Wissenschaftliches Kuratorium

Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. mult.
Horst Wildemann

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann promovierte zum Dr. rer. pol. und habilitierte an der Universität Köln. Viele Jahre lehrte er als Professor für Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Bayreuth, Passau und München. Neben seiner Lehrtätigkeit steht er einem Beratungsinstitut für Unternehmensplanung und Logistik vor. Für führende Industrieunternehmen ist er als Berater, Aufsichts- und Beiratsmitglied tätig.

Prof. Dr. Ing.
Uwe Loos

Prof. Dr. Uwe Loos promovierte an der Technischen Universität Berlin. In verschiedenen Unternehmen der Automobilindustrie war er in führenden Funktionen tätig. Er ist in zahlreichen Unternehmen als Aufsichtsrat, Verwaltungsrat und Beirat sowie beratend tätig. An der TU München vertrat er als Honorarprofessor das Lehrgebiet „Moderne Produktions- und Logistiksysteme“.

Prof. Dr.
Constantin May

Prof. Dr. Constantin May durchlief nach seinem Wirtschaftsingenieurstudium verschiedene, inernationale Führungspositionen. Seit 1999 lehrt er Produktionsmanagement an der Hochschule Ansbach. Er leitet dort das Hochschulinstitut CETPM seit der Gründung im Jahr 2005 und hat gemeinsam mit infpro den berufsbegleitenden Studiengang Wertschöpfungsmanagement auf der Taufe gehoben.

Prof. Dr.
Eckehard Müller

Prof. Dr. Eckehard Müller hat Physik, Mathematik und Erziehungswissenschaften studiert und in Physik promoviert. Nach mehreren Führungspositionen in der Wirtschaft ist er seit 1998 Professor für Physik und Schlüsselkompetenzen an der Hochschule Bochum. Zusätzlich ist er Leiter des Steinbeis-Transferzentrumsin Iserlohn.

Prof. Dr.
Steffen Kinkel

Prof. Dr. Steffen Kinkel ist Professor für International Management, Innovationsmanagement und Networked Business im Fachbereich Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Er ist Gründer und Leiter des Instituts für Lernen und Innovation in Netzwerken / Institute for Learning and Innovation in Networks (ILIN). Parallel hat er einen Lehrauftrag an der Universität Hohenheim inne. Von Juli 2004 bis Juli 2012 war er Leiter des Competence Center „Industrie- und Serviceinnovationen“ im Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, zuvor seit 1996 wissenschaftlicher Projektleiter. Im Jahr 2003 promovierte er an der Universität Stuttgart in Betriebswirtschafslehre zum Thema „Dynamische Standortbewertung und strategisches Standortcontrolling“, 1995 erwarb er sein Diplom in Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Prof. Kinkel hat zahlreiche nationale und internationale Forschungsprojekte koordiniert. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen globale und lokale Wertschöpfungsketten, Offshoring und Re-/Backshoring, Outsourcing und Insourcing, Industrie 4.0, smarte Geschäftsmodelle, Produktions- und Innovationsnetzwerke, Standortbewertung sowie Technologieplanung und -vorausschau.